Identity- & Access-Management

Mithilfe des Identity- & Access-Managements (IAM) werden Identitäten und Zugriffsrechte in einer heterogenen IT-Landschaft verwaltet.




Effizienzsteigerung durch IAM

Das IAM ermöglicht eine prozessgesteuerte und prüfbare Vergabe von Berechtigungen und Zugriffsrechte der Mitarbeiter auf EDV gestützte Ressourcen in einem Unternehmen. Damit lassen sich nicht nur Anforderungen an die Informationssicherheit abdecken, sondern auch bislang weitgehend manuelle Prozesse automatisieren, optimieren und vereinheitlichen. Dies führt daher zu einem geringeren administrativen Aufwand sowie zur Effizienzsteigerung der Systeme.


Informationssicherheit durch IAM

In einer heterogenen IT-Landschaft mit einer Vielzahl von Normen diverser Applikationen und Berechtigungssysteme und zugleich der gesetzlichen Anforderungen der BaFin für Finanzleister sowie regulatorische Bestimmungen ist die Einführung oder Erweiterung eines IAM oftmals eine schwierige Herausforderung.

Wir unterstützen Sie bei der Implementierung eines IAMs, das mit der unternehmensspezifischen IT-Governance sowie dem rechtlichen Rahmen übereinstimmt.




Unsere Beratungsleistung zum IAM


Verwaltung von Identitäten

  • HR-Prozess und Pflege von Mitarbeiterdaten
  • Initialpasswortvergabe mittels Pin-Brief
  • Positionierung von Identitäten in Organisationseinheiten

Rollen- & Rechtevergabe

  • RBAC-Rollenmodell
  • Automatisierte Rollenvergabe anhand der Organisationsstruktur, Stellenbeschreibung und Attributen
  • Provisionierung der Rechte und Accounts in Zielsysteme

Verwaltung von Berechtigungen

  • Berechtigungskonzepte für Anwendungen und Berechtigungssysteme
  • Soll-Ist-Abgleich von Berechtigungen und Acountdaten
  • Definierte Prozesse für Berechtigungsänderungen



Weitere Informationen zum Thema


Möchten Sie tiefer in die Thematik Identity- & Access Management eintauchen, dann lesen Sie unsere Fachartikel oder besuchen einen unserer Vorträge.